{Rezension} Ewiglich 01 Die Sehnsucht


Ewiglich 01 Die Sehnsucht // Everneath 01
von Brodi Ashton
Gebunden mit Schutzumschlag // 379 Seiten
ISBN: 9783789130403 Preis: 17,95€

Wenn die Unsterblichen das größte Opfer verlangen...
Jack ist Nikkis große Liebe. Eine Liebe, die sie durch die Finsternis der Unterwelt getragen hat. Endlich, nach hundert Jahren der Sehnsucht, kehrt Nikki zurück. Doch ihr bleibt nur ein halbes Jahr ...
Ihre Freunde und ihr Vater glauben, dass sie einfach abgehauen war, doch in Wirklichkeit hat der Rockmusiker Cole sie mit in die Unterwelt genommen. Cole ist ein Unsterblicher, der sich von den Gefühlen der Menschen ernährt
Nur Nikkis Liebe zu Jack hat sie davor bewahrt zu sterben und ihr ermöglicht, auf die Erde zurückzukehren. Cole, mit dem sie ein seltsam enges Band verbindet, bedrängt sie, mit ihm gemeinsam in der Unterwelt zu herrschen. Doch Jack, der Nikki niemals wieder verlieren möchte, riskiert alles für sie ...
Kennt ihr das? Ihr habt ein Buch gelesen, das euch so tief berührt hat, dass ihr einfach keine Worte dafür findet, die gut genug wären? Genau das passiert mir gerade. Ich stecke immer noch tief im Buch fest und brauche vielleicht noch eine Weile, in die Realität zurückzufinden. Aber diese Stimmung nutze ich für eine Rezension und versuche einfach, die passenden Worte zu wählen.

Es fällt mir bei diesem Buch überhaupt nicht schwer, mit dem Guten anzufangen. Ehrlich gesagt, wird es kniffliger werden, etwas Negatives zu finden. Das Beste an ewiglich war definitv die Liebesgeschichte zwischen Jack und Nikki. Ashton hat eindeutig ein Händchen dafür, von Anfang an klarzustellen, dass Nikki und Jack so stark füreinander empfinden, dass sie einfach zueinander gehören. Dass nichts sie trennen kann, nicht mal das Ewigseits oder der Ewigliche Cole, der Nikkis einzige Schwäche ausnutzte - den Schmerz im Glauben, Jack habe eine andere. Es war einfach so bezaubernd, Nikkis hilflose Gefühle zu erleben, wo sie sich doch verbot, Jack wieder näher zu kommen, weil sie doch wusste, dass sie ihn in einem halben jahr wieder verlassen würde. Die Gefühle waren einfach so klar und doch verträumt formuliert, ich konnte mich wirklich sehr gut in Nikki hineinversetzen und so einen wundervollen Freund wie Jack hätte ich ehrlich gesagt auch sehr gerne. Mir tut es nur so unendlich Leid für sie, dass sie weiß, wie wenig Zeit sie hat, und sie will doch niemandem weh tun, sondern alles gerade biegen und sich verabschieden, aber die Liebe kennt eben keine Grenzen.

Ich hatte am Ende echt Tränen in den Augen, das muss ich ehrlich zugeben. Ich kann aus tiefstem Herzen sagen, dass Ewiglich die mit Abstand schönste Liebesgeschichte ist, die ich seit langem - oder sogar überhaupt - gelesen habe. Man wusste einfach, dass es kein Happy End geben konnte, und doch konnte man es nur für Jack und Nikki hoffen, umso trauriger ist dann das wirkliche Ende. So unendlich traurig. Ich würde am liebsten sofort den zweiten und dritten Band verschlingen, obwohl ich Sorge habe, dass die Fortsetzungsteile vielleicht nicht so gut werden, ich möchte einfach wissen, wie es weitergeht, und ob es doch noch ein Happy End für dieses Paar gibt - was ich doch stark annehme.

Da es hauptsächlich nur um drei Personen geht - Nikki, Jack und Cole -, konnte sich Brodi Ashton mit noch mehr Liebe der Charakterschaffung widmen. Und sie hat drei außergewöhnliche Persönlichkeiten erschaffen. Nikki, die erst ihre Lebenskraft und Erinnerung zurückfinden muss, langsam kräftiger wird und in Jacks Gegenwart dahinschmilzt. Die eine liebenswürdige Persönlichkeit ist, und Cole gegenüber doch annähernd kalt bleibt, so gut es eben geht, wenn man ein jahrhundert miteinander verbracht hat. Jack, der Junge, der Nikki vor dem Sterben bewahren konnte, einzig und allein durch seine undurchdringbare Liebe, der Junge, den jedes Mädchen sich zum Freund wünschen würde, auch wenn er nicht perfekt ist. Der verletzliche Typ mit der Brille, der so viel Schmerz durchleidet, dass alle davon kosten können, ob Ewigliche oder nicht. Und Cole, der Unberechenbare, der Ewigliche, der, der nichts fühlen kann und Nikki doch so unendlich liebt, dass er sie niemals gehen lassen würde. Vielleicht klingt das ganz okay, aber der Typ ist ein Widerling, also bitte versteht mich jetzt nicht falsch :)
Ewiglich gehört in meinen Augen zur Pflichtlektüre. Es ist bei mir ganz oben in Sachen Liebesroman, obwohl das vielleicht nur beim ersten Teil so bleibt. Auf jeden Fall ist es ein Muss für alle Liebes-Liebhaber, Fantasy-Liebhaber und Romantasy - jaja, da ist kein so großer Unterschied :). Wer Lust auf eine wundervolle Liebesgeschichte hat, die schon von Anfang an hoffnungslos erscheint, aber doch so wunderschön ist, der ist mit ewiglich an der richtigen Adresse!
Kommentare:
  1. Sehr schöne Rezi ♥
    Ich will das Buch auch unbedingt lesen... Aber immer hatte es die Buchhandlung nicht...

    LG
    Weisselilie

    AntwortenLöschen
  2. Eine wirklich bezaubernde Rezension ♥ Ich fand das Buch auch super und freu mich so, dass es bis zur Fortsetzung jetzt nicht mehr allzu lange dauert. Kann es nämlich kaum noch erwarten :)

    LG
    Monika

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über jeden Kommentar - Kritik ist erwünscht ! Aber bitte bleib dabei freundlich. Es könnte auch sein, dass dein Kommentar hier beantwortet wird, als bitte nicht wundern :) ♥

Followers