{Rezension} Töchter des Mondes 01 Cate

Cate // Bornwicked
Töchter des Mondes #1
von Jessica Spotswood
Gebunden mit Schutzumschlag
ISBN: 9783863960247
Preis: 17,99€
Cate und ihre Schwestern Maura und Tess sind Hexen. Niemand darf davon erfahren, denn Hexen drohen Verbannung und Tod. Die Gefahr, aufzufliegen, lastet schwer auf Cate. Vor allem seit Finn aufgetaucht ist, dieser Junge mit den Zimtsommersprossen und dem kupferroten zerzausten Haar. Verzweifelt sucht Cate nach einem Ausweg und stößt im Tagebuch ihrer toten Mutter auf eine rätselhafte Prophezeiung, die besagt, dass drei Schwestern mit magischen Kräften die Hexen zurück an die Macht führen werden. Handelt es sich dabei um Cate, Maura und Tess? Und kann es überhaupt eine gemeinsame Zukunft für Cate und Finn geben?
Eigentlich haben mich Hexen bisher noch nicht sonderlich interessiert. Rote Haare, intelligente Frauen und Hexenverbrennung. Da hört das Wissen über die damaligen "Hexen" auch schon auf und auch das Interesse. Aber der Klappentext hat mir ein bisschen Würze in die Suppe gestreut und ich wurde neugierig.
Ich muss sagen, ich wollte nicht allzu viel erwarten, um nicht am Ende enttäuscht zu werden, aber meine Erwartungen wurden eindeutig übertroffen.

Im Großen und Ganzen ist die Handlung nicht so überladen, wie in manch anderen Romanen, was einige vielleicht langweilig finden könnten, ich aber als genau richtig portioniert ansah. Spotswoods Schreibstil war sehr angenehm zu lesen und passte auch sehr gut zu Cate, aus deren Sicht ja geschrieben war.

Vor allem Cate war der springende Punkt, warum mir das Buch letztendlich so gut gefallen hat. Sie war nett, klug, von außen zurückhaltend aber eigentlich eine Kämpfernatur, die alles für ihre Schwestern tat. Und das alles, ohne unecht oder gestellt zu wirken. Cate war einfach Cate, und das konnte Spotswood wahnsinnig gut herüber bringen und den Leser so in ihre Haut schlüpfen zu lassen. Wenn die nächsten Bücher aus Tess' und Mauras Sicht geschrieben wären, wäre das meiner Meinung nach ein Verlust für die Trilogie, weil Cate einfach so sympathisch war und angenehm, ihre Gedanken zu lesen und auch nachzuvollziehen.

Außerdem ist der ganze Plot zu 100% originell und nicht geklaut, kopiert oder abgeschrieben. Zumindest kenne ich kein solches Buch. Und das hat mir wirklich wahnsinnig gut gefallen, da man das Buch auch keinem wirklichen Schema, wie das bei den ganzen Dystopien der Fall ist, zuweisen kann.
Auch wenn ich nicht so viel zum Lesen kam in letzter Zeit, ergab die Handlung immer Sinn, auch wenn sich die Geschichte für mich über mehrere Tage hinzog und ich nicht an einem Stück lesen konnte.
Dieser Auftakt zu einer neuen Trilogie hat mich vor allem mit Charakterstärke und Originellität überzeugt - falls es das Wort überhaupt gibt. Das Buch ist einzigartig und kein einziges Detail von einem anderem Buch kopiert und variiert, oder gar komplett übernommen, was mir in letzter Zeit immer wichtiger geworden ist. Meine Erwartungen, die ja praktisch überhaupt nicht vorhanden waren, wurden maßnehmend übertroffen und ich bin wirklich froh, dieses Buch gelesen zu haben.


Vielen Dank an den Egmont INK Verlag für das Rezensionsexemplar
Kommentare:
  1. Das Buch möchte ich auch unbedingt noch lesen :)
    Übrigens ich bin gerade bei dir Leserin geworden :)
    Vielleicht hast du ja auch Lust mal bei mir vorbeizuschauen ;)

    Alles Liebe Marcia ♥

    http://www.teabooksandfairytales.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, das musst du unbedingt noch machen, es hat mir wirklich gut gefallen :)

      Löschen

Wir freuen uns über jeden Kommentar - Kritik ist erwünscht ! Aber bitte bleib dabei freundlich. Es könnte auch sein, dass dein Kommentar hier beantwortet wird, als bitte nicht wundern :) ♥

Followers