{Gewinnspiel} 6 Monate Federkiels Wunder ♥


Wow, wahnsinnig, wie doch immer die Zeit vergeht! Um diese Zeit vor sechs Monaten habe ich diesen Blog unter anderem Namen gegründet, die größte Zeit mit Lennie geführt, und nun wieder allein.
Ich bin wahnsinnig stolz, dass es 42 Menschen gibt, die hier lesen und wollte mich dafür bei euch bedanken.

Am 26.März wird das Buch Tempest: Tochter des Meeres erscheinen. Dieses Buch möchte ich nun also an einen von euch verlosen.


Inhalt

Seit sie denken kann, erfüllt Tempest eine tiefe Sehnsucht nach dem Meer. Das geheimnisvolle Erbe ihrer Mutter, einer Wassernixe, lässt sie nicht mehr los. An ihrem 17. Geburtstag ist sie gezwungen, eine Wahl zu treffen: Für ein Leben an Land mit ihrer Familie und ihrem Freund Marc oder ein Leben in der faszinierenden Welt des Ozeans ...

Scheinbar eine klare Sache. Doch dann taucht der geheimnisvolle Surfer Kona am Strand auf und bringt Tempests Welt ins Wanken, so verbunden fühlt sie sich ihm. Doch ist er wirklich ihr Beschützer oder stammt er auch aus der Welt der Wasserwesen? Die Zeit läuft Tempest davon: Sie hat drei Monate, um sich zu entscheiden, bevor ihre Verwandlung endgültig einsetzt.

Die kleinen Regeln

- Leser meines Blogs sein/werden (1 Los // Pflicht!)
- Werbung auf dem eigenen Blog machen (2 zusätzliche Lose)
- Anmeldefrist ist der 25.03.12 um 23.59Uhr
- Ich würde noch gerne von euch wissen, woran ihr denn so denkt, wenn ihr das Wort Wasser, bzw. Meer vor euch habt. Hinterlasst mir doch dazu einfach einen kleinen Kommentar (1 zusätzliches Los, wenn mir der Kommentar gefällt)
- Schickt mir bitte an traumtaenzer-blog@live.de eine Email, in der steht, was ihr alles gemacht habt, im Falle eines Kommentares bitte auch diesen kopieren und in die Mail einfügen

Ich bin gespannt, wie viele Anmeldungen es werden :)
Kommentare:
  1. Marie! Oh, es tut mir Leid, ich hatte irgendwie von diesem Blog gar nichts mitbekommen oO Oder er wurde aus irgendeinem Grund von meiner Leseliste gelöscht, ich weiß es auch nicht. Jedenfalls verfolge ich ihn wieder ganz brav, hier gefällt's mir nämlich wirklich gut :D

    Das Buch hört sich echt schön an, dann mach ich gleich mal mit :)
    Nun gut, zu der Meeressache:
    Wenn ich ans Meer denke, dann denke ich an Widersprüche. An Ruhe einerseits und lautes Rauschen andererseits. An sanftes Schaukeln und hohe, mörderische Wellen. Vor allem aber denke ich an diesen unverwechselbaren salzigen Geruch, mit einer leichten Note Tang, das Rauschen in den Ohren, das Salz auf den Lippen und die unbändige Sehnsucht, wann immer ich auf den Horizont schaue.

    AntwortenLöschen
  2. Hey :)
    Cooler Blog, hab schon wieder neue Bücher-wünsche dank dir ♥
    bin gleich Leser geworden
    Dieses Buch hab ich mir natürlich auch angesehen und wow ich will es!!
    Vllt. gewinn ich es ja auch (wenn nicht dann kauf ichs mir ☺)
    Also... wenn ich an Meer/Wasser denke, dann...
    ..denke ich an Reinheit und Leben.
    ..denke ich an Urlaub
    ..denke ich ans eintauchen und neue Dinge/Tiere entdecken
    ..denke ich an unendliche Tiefe und Weite

    Ich ♥♥♥ Wasser

    LG
    Weisselilie
    (http://www.eintauchen-in-eine-andere-welt.blogspot.com)

    AntwortenLöschen
  3. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  4. Wenn ich an das Meer denke, denke ich an wie von Samt umspülte, kalte Füße, an ständig wechselndes Wetter (worüber man sich freuen sollte, schließlich gibt es auf dem Mond überhaupt kein Wetter; wie schrecklich muss dass denn sein :O ), an Überlebenskampf und Artenvielfalt, an Unendlichkeit und an das Gefühl, wie es wäre, neben Fischen und Korallen einen Sonnenuntergang von unter Wasser zu sehen.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo

    erstmal herzlichen Glückwunsch zum 6-Monatigen :)

    Zu deiner Frage woran ich denke wenn ich Wasser vor mir habe:

    Also der erste Gedanke wär ja sofort: Urlaub ;) Schöner Strand, klares blaues Meer, optimaler Urlaub eben.

    Ich liebe es außerdem Wasser plätschern zu hören es ist irgendwie beruhigend für mich.

    Liebe Grüße Sinkana

    AntwortenLöschen
  6. KleinerVampir11:52

    Hallo Marie !

    Ich folge Deinem Blog schon eine Weile als "stiller" Leser, da ich kein solches Google-Konto etc. habe. Gekommen bin ich zu Deinem Blog beim Lesen auf einem anderen Blog und beim stöbern durch die Blogroll nach Ideen für neues Lesefutter.

    Bei Meer denke ich an Entspannug und an Urlaub, auch wenn ich selbst noch nie am Meer war. Und ich denke als Fantasyfan auch an Meerwesen, wie z.B. im Buch "Der Junge aus dem Meer" (ein Lesetipp, falls Du's noch nicht kennst :-)...)
    Eine Mail an Dich folgt gleich, bis bald!

    Lieber Gruß
    KleinerVampir

    AntwortenLöschen
  7. Hallölle :)
    Ich bin gerade auf deinen Blog gestoßen und sofort Leserin geworden.Schöne Seite!
    Zur Frage:Wenn ich ans Meer denke,denke ich an lange Spaziergänge,mit den Füßen im Wasser,dem Sonnenuntergang entgegen.(ja ich weiß,kitschig :D).Außerdem denke ich dann an unseren Sommerurlaub mit der Familie den wir jedes Jahr an der Ostsee verbringen und an all die Entspannung,die der Geruch und das Rauschen des Meeres für mich mitbringt :)

    Liebste Grüße ♥
    Lisa
    von

    AntwortenLöschen
  8. Olesja00:17

    Ich bin von Sternzeichen Fisch und war schon immer eine Wasserratte. Wenn ich Urlaub fahre, muss ich ans Meer. Mindestens einmal im Jahr muss ich die Brandung zwischen meinen Zehen spüren, sonst fehlt einfach etwas. Ich leibe auch die Unterwasserwelt und mein größter Traum ist es Tauchen zu lernen. Mein Freund hat zwar ein großes Aquarium, das reicht allerdings nicht. ;) Wobei ih seit kurzem auch eins habe und mich damit wirklich wohler fühle. Es strahlt so etwas beruhigendes aus. Ich habe seit 2008 auch eine Tattoowierung im Nacken. Dort steht in chinesischen Zeichen: Familie, Freundschaft, Liebe und Wasser. Immer versteht keiner wieso "Wasser". Es ist auch schwer zu erklären... Ich fühle mich mit diesem Element einfach verbunden und wäre ohne es nur ein halber Mensch.

    AntwortenLöschen
  9. Huhu,
    sehr schönes Gewinnspiel und ich werde natürlich mitmachen.
    Ich habe auch schon auf meinem Blog Werbung für dich gemacht. :)

    Wenn ich an das Meer denke, dann kommt mir direkt Italien in den Sinn. Schöner langer Sandstrand, Sonne und Urlaub.
    Mit Wasser allein verbinde ich immer Regen und Kälte. Ein sehr ungemütliches Wetter. :)

    Liebe Grüsse Büchermaus82

    AntwortenLöschen
  10. Hallöchen :)

    Ein sehr schönes Gewinnspiel, welches auch dazu geführt hat, dass ich deinen Blog gefunden habe :D

    Wenn ich das Wort Meer höre, denke ich immer direkt an Urlaub, Sonne und Ferienlaune. Ich liebe einfach dieses Gefühl wenn man bei einem Sonnenuntergang die Zehen in das Wasser hält und am Srand entlang läuft. Die Atmosphäre am Meer ist einfach so entsapnnend <3. Für mich sind auch die Geräusche und die Abwechslungskeit des Meeres von großer Bedeutung. Doch wenn ich vom Meer spreche beziehe ich auch den Strand meistens noch mit ein. Ich weiß auch nicht wieso :DD

    Wenn ich jedoch an Wasser denke, muss ich an Sport, ans Duschen und an Schwimmbäder denken xD

    Die Mail folgt und ich denke an meine Glücksfee :3

    Liebe Grüße Plumblossoms

    AntwortenLöschen
  11. Ich lebe direkt am Meer. Wenn ich das Wort Meer oder Wasser höre/lese denke ich immer zuerst an die Luft. Die Meerluft oder die Luft einer Stadt am Meer ist anders. Irgendwie reiner und erfrischender oft, kaum merklich, etwas salzig. Der Geruch meiner Kindheit und meines jetzigen Lebens.
    Wenn ich mal weit weg von Zuhause bin und das Wort vor mir habe habe ich immer automatisch möwen und die typischen Meeresgeräusche im Kopf und unweigerlich auch immer irgendeine Erinnerung. Immer eine andere.
    Ich bin damit aufgewachsen und trotzdem ist es für mich nie etwas selbstverständliches geworden.

    AntwortenLöschen
  12. Huhu,

    die Frage beantworte ich dir gerne:
    Das lässt sich bei mir leicht beantworten. Als erstes denke ich nämlich an die Tiefsee, die ich ziemlich faszinierend finde. Die meisten Menschen finden z.B. Anglerfische einfach hässlich, aber ich finde sie interessant. Es gibt noch so vieles aus der Tiefsee, das wir nicht wissen, da gibt es bestimmt noch Welten zu entdecken!
    Als zweites denke ich an den pazifischen Müllstrudel. Diese ganzen Platikartikel im Ozean sind einfach schrecklich und tödlich für die armen Tiere. Ich werde nie vergessen wie mein kleiner Sohn zu weinen angefangen hat, als er diesen Müllteppich in einer Dokumentation gesehen hat. Seitdem sammelt er auch regelmäßig Müll auf der Straße auf und erzieht sich quasi selbst zu einem umweltgerechten Verhalten!

    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  13. Auf das Buch bin ich wirklich gespannt.

    Und natürlich beteilige ich mich fleissig an deiner Aktion.

    Das Meer/Wasser:

    Mit dem Meer verbinde ich meist den Urlaub.
    Wunderschöne Strände, barfuss durch den Sand auf der Suche nach kleinen Schätzen.
    Wellen, die gegen die Felsen schlagen bei stürmischem Wetter.
    Für mich hat das Meer viele Bedeutungen.
    Freiheit, Erholung, das kühle Nass an einem heißen Sommertag.

    Dann gibt es da noch das Glas auf meinem Schreibtisch, gefüllt mit Sand und Muscheln als Erinnerung. Immer wieder ein kleiner Ausflug in eine Zeit außerhalb des Alltags

    AntwortenLöschen
  14. Wow, wenn ich das Wort Wasser oder Meer höre, denke ich als erstes an Sommer und an die wundervollen türkisen Badestrände auf der Welt, die ich noch unbedingt besuchen will.
    Außerdem denke ich an die so tollen Sonnenuntergänge, die so aussehen als würde die Sonne im Meer versinken, und wenn man bis zum Schluss die roten Lichteffekte auf dem Wasser beobachten kann.
    Außerdem denke ich komischerweise :D an Arrielle, die Meerjungfrau . Eine meiner Lieblingsserien aus der Kindheit :)

    Grüße Natalie :)

    AntwortenLöschen
  15. Ich wünsche dir alles Gute zum Halbjährigem! Ich hoffe, du hast weiterhin so viel Spaß beim Bloggen - ich schau jedenfalls immer gerne bei dir vorbei :)

    Mit Wasser und Meer verbinde ich immer Ruhe und unendliche Weite - ich liebe es am See oder im Meer zu sein, in den Himmel zu gucken und mich einfach treiben zu lassen. Da erscheint alles um einem rum so klein und unbedeutend und wenn ich gestresst bin finde ich dort immer Ruhe.

    liebe Grüße, Melanie

    AntwortenLöschen
  16. Anonym21:26

    who is the winner? :)

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über jeden Kommentar - Kritik ist erwünscht ! Aber bitte bleib dabei freundlich. Es könnte auch sein, dass dein Kommentar hier beantwortet wird, als bitte nicht wundern :) ♥

Followers